Schon ist das Jahr alt.

Alt ist das neue Jahr, der Trott der uns am laufen hält ist wieder da. Glanz und Glorie wie am Anfang?? Verpufft, weg, die Tretmühle läuft wieder. Frage: Weiter machen wie immer, oder halt doch noch an etwas festhalten was man noch nicht verinnerlich hat, und mühsam immer wieder erkämpft werden muss? Tja, hier unterscheiden sich die Einen von den Anderen. Ach, ich schaffe es doch nicht, mir zu mühsam. Die anderen, machen weiter, und erringen sich ihren Sieg. Frage Schweinehund: Antwort: Höre auf ! Frage den Zähen Hund: Antwort: Weitermachen auch wenn man Rückschläge erlebt. Die es aufgeben, sind die die sich am ende des Jahres selbst bejammern, übel gelaunt sind, denn sie haben wieder ein Jahr verpasst um was zu ändern. Alt ist das Jahr, und alt sind auch die Fallstricke die uns stolpern lassen, und alt sind auch die Ausreden. Hach ja, alt ist das Jahr.

Das beginnt ja schon gut….

Im Moment haben wir Orkan Böen von 110 Kmh nicht schön. Aber ich werde auf keinen Fall vor die Tür gehen, denn hier stürzen reihenweise Bäume um. Und die muss ich nicht unbeding auf meinen Kopf bekommen. Ja das Wetter ist kaputt, von uns gemacht, und wir??? Ein Treffen jagt das andre, da einen Versammlung, hier ein Versprechen, ja wir machen. Was ? Nichts, das drei Liter Auto wo ist das?? Abgasreglung, ( Betrüger Software) nun soll der Tüv es reichten, was er nicht kann. Und?? Immer weiter, es wird schon gut gehen. Frohes neues Jahr für alle…..Tomy111

Der Advent neigt sich dem Ende zu !

Noch ein paar Tage, und es ist Heiliger Abend. Ein Tag der Freude, aber er sagt uns aber auch: Das Jahr hat noch sieben Tage, dann gehört es in die Geschichtsbücher. Verflogen ist so mancher Wunsch von selber. Vergessen, aus dem alten Trott zu kommen.  Zu Müde, vom Alltag abgewürgt, vergessen, aber nicht verloren. Denn ein neues beginnt ja für viele, für manche das letzte Jahr für sie. Neu kann man nochmal Starten,aber wie oft? Das weiß keiner. Wie lautet ein Sprichwort: Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

 

Auf diesem Wege wünsche ich allen meinen Lesern: Ein Frohes Weihnachtsfest, und einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück, und viel Kraft für alles was kommen mag.   Tomy111

Und was ? gedenkst du zu tun ??

Klar, es gibt jede Menge Ausreden, und viele habe ich schon gehört, aber: Für Ausreden ist keine Zeit mehr. Alle, außer Donald Trump haben gemerkt, das Klima verändert sich, und nicht zum Guten. Augen zu und durch, wie Jahre gemacht, geht nicht mehr. Also, dein Beitrag ? Du weißt nicht ? Schaue dich in deinem Umfeld um. Musst du bei Bäcker stehen mit laufendem Motor?? Nein, kann man aus machen. Und die „Spritztour“ muss die sein ? Ein Spaziergang tut es auch, oder eine Rad Tour. Und eine ganze Wohnung auf 23 Grad heizen? auch nicht nötig, nur da wo man sich aufhält. Und die schönen roten und grünen Püncktchen an den Geräten, die brauchen Strom / 24 Stunden/ ein Jahr für nichts. Heißes Wasser beim Spühlen?? 50 Grad heißes mit einem Schuss Essig im Wasser und Spühlmittel tun es auch. Und die Gefriertruhe?? Lohnt die überhaupt noch ?? Vor Jahren ja, da konnte man viel Sparen, aber bei dem heutigen Strompreis? Für mich alleine lohnt es nicht mehr. Und die „Funzel“ die mal gerade Hundert Watt verbraucht, ist die noch Zeitgemäß? Einen Neue Birne kostet, klar, aber rechnet sich der Einkaufspreis. Alles in Allem: Wir sind es, der Einzelne der mit hilft das Klima zu killen, also überlege mal, was DU ändern könntest ! Bis dann,…..

 

Und da gibt es doch…

Die Momente, wo man die ganze Welt umarmen könnte. Solche Momente sollte man niederschreiben, damit man sie, wenn es einem halt mal nicht so gut geht, wieder vor den Augen hat. Halt seltene Momente. Schlechte sollte man vergessen. Aber von dem schönen noch lange von Zehren. Und das es im Moment am Schneien ist, auch dankbar sein, das man in der Lage ist zu heizen ohne viel auf die Kosten zu achten. Denn, ich möchte nicht wissen wie viele jetzt dick eingepackt in der Wohnung rum laufen, weil sie sonst die Rechnung nicht bezahlen können. Die Zeit wo alles im Überfluss war, ist vorbei. Und wie immer trifft es die schwächsten. Natürlich Müller Milch oder wie die Multimillionäre alle heißen, dehnen ist das egal, sie haben es ja, und wir bringen es ihnen ja. Auch für den „Fußball Gott “ wird geopfert, kein Problem eine Karte mit 120 Euro zu kaufen. Und alle acht Monate ein Handy für 500 Euro muss sein. Klar die anderen hatten einfach Pech gehabt ! War das wirklich so ?? Oder wurden sie nur bei Seite geschubst, oder der Ellenbogen eingesetzt um an ihnen vorbei zu kommen? Tja die Welt dreht sich, verändert sich, und nichts bleibt wie es ist. So, bis dann…. und umarmt mal eure Kinder….