Frühstück im Park..!!

Heute morgen nach Zehn Uhr, ( Hatte eingekauft) bin ich in den Park wo ich im Sommer oft war. Da auf „meine Bank“ setzen ging nicht, da war die Sonne. Frisch war es, eine Jacke brauchte man noch nicht, also ging ich ein Stück weiter, da war Schatten. Meinen „Rentnersitz“ raus geholt ( Leerer Pizzakarton) und auf die Bank gelegt. Die Bank strahlte eine Kühle von unten aus, aber es ging noch,, noch. Dann ging ich zum Frühstück über, ein Salzbrezel, und paar Scheiben „Krustenbraten“. Schmeckte lecker, und die „Aussicht“ auf noch grüne Bäume, und gute Luft ( Stahlblau war der Himmel.) war super. Klar, Vögel sangen keine mehr, aber dafür habe ich ein Eichhörnschen gesehen, was fleißig hin und her rannte. Und während ich noch frühstückte, kam mir die Idee mal mit einer Termoskanne voll mit Kaffee und einem dicken Kissen hier noch mal zu frühstücken, solage es trocken bleibt geht das, um „Abschied“ bis zum nächsten Jahr ( so Gott will) zu nehmen. Nach zirka 45 Minuten machte ich mich dann auf den nach Hause Weg… Bis dann….

 

Es „herbstelt“ so langsam!

Noch zwei drei Wochen dann braucht man morgens wieder den Hausmantel. Noch geht es ohne da zu sitzen und zu frühstücken, aber lange wird es nicht mehr so sein. Bunt sind die Blätter der Bäume schon länger, aber sie sind noch fest verankert. Aber morgens ist es schon wesentlich ruhiger auf den Straßen, als wie im Sommer um die Zeit. Klar man schläft wieder besser. Erkältungsmittel sind auch schon „eingelagert“. Ich schiele schon auf die Herbstdeko, die das Graue noch etwas Bunter machen. Ach ja, Kranische fliegen auch wieder über das Haus, hört sich immer komisch an das Geschnatter und gekrächtze…

Unliebsame „Gäste““ wie Stechmücken werden noch mal mit Paral vertrieben. Damit man nicht noch mal gestochen wird. Die Fliegenfänger könnnen noch hängen bleiben. Der „Dampfgarer“ wird wieder für den nächsten Sommer eingepackt. Und der Gedanke, “ Die „Blumenbank“ muss noch gereinigt werden kommt auch so langsam auf. Tja der Herbst naht… Bis dann…

 

Urlaub !!!

Im Januar geht es los: Urlaubszettel abgeben. ( Lasset die Spiele beginnen)  Der Eine will Fünf Wochen am Stück Urlaub haben( Natürlich in der Ferien Zeit) da er mit seiner Frau nach Italien will ( Verwandschaft besuchen) Wird abgelehnt, verständlich, und schon beginnt der Streit. Drei Mann wollen in den Schulferien zur gleicher Zeit Urlaub. ( Geht natürlich nicht.)Die Stimmung sackt in den Keller, die Weihnachts Gefühle werden wieder vergessen, ( Friede auf Erden)  und los geht der Kampf. Niemand von den dreien will verschieben.   Verwundert hört man dann sehr oft den Satz: Ich habe Kinder. ( Ich hatte mich mal informiert, Kinder haben die wirklich, aber zwischen 18 und 23 Jahren, die schön mit Pappie in den Urlaub fahren. Welch ein Witz.) Und der Eine der in den Sommerferien Urlaub macht, meinte im November mit meinem Urlaub müsste ich zurück treten,weil er Ski Urlaub da mache. Das war aber nicht, wer im Sommer Urlaub macht, muss auch mal verzichten können. ( Der nächste Streitpunkt)  Im Februar tritt in der Richtung so langsam wieder Ruhe ein, und Karneval können sich vorher verbitterte Feinde dann wieder um den Hals fallen. Urlaub ist die schönste Zeit! Wenn nur nicht immer das Anmelden währe……bis dann…

Seinen Gästen muss man auch mal was bieten !

Im Moment ist es ja Schick, Bienen freundliche Pflanzen zu kaufen, klar eine gute Sache. Aber man sollte nicht vergessen wenn man das macht, auch ein Tellerschen mit Wasser an zu bieten. Auch Bienen, Hummeln, und und,,,brauchen Wasser und leiden unter der Hitze. Ich mache es direkt neben den Blumen, dann haben sie es nicht so weit bis zur nächsten Wasserquelle. Wir Menschen machen uns überhaupt viel zu breit auf der Welt. Und so lange es nicht richtig Regnet währe es eine große Hilfe für unsre fleißigen Freunde. Und jetzt im kommenden Herbst nicht alle Blätter wegfegen, die andren brauchen auch noch einen Unterschlupf für den Winter. Und wenn es nur eine Ecke ist, wo noch Laub liegt, das reicht schon. Und ein schönes Futterhäuschen für die Vögel macht sich doch auch gut im Garten, oder am Fenster. Helft etwas mit, das macht schon viel aus… Bis dann…

 

Auf Wiedersehen Sommer !

Bis dann Sommer, deine Zeit läuft ab. Seit Tagen sehe ich schon, das sich die Blätter meines Kastanien Baumes verfärben. ( Wasser hat der genug bekommen, ist ein Bon Sey ) Und heute morgen war es angenehm kühl. Sicher wir werden noch heiße Tage bekommen, aber die „tropischen Nächte“ sind Vergangenheit. Wer sich auch einen Mini Kastanienbaum zulegen will, sollte sich demnächst mal bücken, und eine Nuss in einen Topf pflanzen. Regen sollte es schon so langsam geben, denn der Boden ist trocken. Die Weinlese beginnt, die Früchte werden zu Marmelade verarbeitet, Gemüse wird eingefroren, der Herbst naht. Ruhiger wird es in der Natur werden, Zeit zum Nachdenken, sich wieder zu finden. Den „Herbstputz“ zu Hause machen, ruhiger halt wird es. Die Gemütlichkeit wird wieder Einzug halten, halt Herbstzeit. Eine schöne Zeit…. und wenn dann die Blätter vom Wind getrieben werden, dann ist es meine schönste Zeit….bis dann…

Sommer, Sonne, Strand….

Ich habe nichts gegen die Sonne, im Gegenteil, aber seit Jahren warne ich schon länger::: Das ist zu viel, was sich da „Sommer“ nennt. Nun ist es so weit. Äpfel, kann man nachgeworfen bekommen. Gemüse, Verluste von c.a. 40% also wird es teuer. Kartoffeln des Deutschen Lieblings Nahrung, Verluste von über 40%. Die Kartoffelindustrie die „Dicke“ Kartoffeln braucht, befürchtet ( Es gibt kaum dicke) das die Produkte, wesentlich teurer werden. Und unsre „Wasserrechnung “ die wird auch fett. Dann noch fröhliches Sonnen….bis dann…

Hallo Helmut!

Gestern ging ich so durch die Stadt und sehe jemand. Ist das der Helmut?? Noch mal schauen, ja er ist es. Nach fünf Jahren der Erste Kollege den ich mal sehe. Ich unterhielt mich mit ihm. Er ist acht Jahre jünger als ich. Stützte sich auf einen Stock, die hälfte seine Vorderzähne waren nicht mehr vorhanden. Und abgenommen hatte er auch gewaltig.( Ich erinner mich noch an eine Spätschicht mit ihm, um 21 Uhr war er noch Spagettie mit Bulletten am essen, auf meine Frage: Ist das nicht etwas spät, so was zu essen?? Die Antwort:: Egal an was ich kaputt gehe. Nun er wurde immer Dicker im laufe der Zeit. Heute nur noch die Hälfte seines Körperumfangs so stand er vor mir. Er hat beide Hüften kaputt, schmerzen Inklusive, seit Monaten nicht mehr am arbeiten. Sein Rücken macht auch gewaltig Ärger ( Sport hat er nie gemacht, einfach zu faul.) Tabletten, sind noch das einzige was ihn aufrecht hält. Er klagte noch über die Termine beim Facharzt. ( Kommen sie an einem nebligen November Morgen, nach dem Motto.) Nach einer halben Stunde, wünschte ich ihm noch viel glück, und er krauchte davon, gehen, konnte man das nicht nennen… tja, jeder ist seines Glückes Schmiedt.