Abendstund hat Gold im Mund….

Sommerabend. Was heißt das heute?? Wenn so langsam die Sonne untergeht, und man mal wieder ein Fenster aufmachen kann, weil die Brüllende Hitze vorbei ist, kommt die schöne Zeit. Es wird ruhiger auf den Straßen. Läute sitzen in den Straßenkaffees, die Unterhaltungen sind nicht zu hören, es sieht aus wie in einem Stumm Film, denn die Gesten bekommt man ja mit. Die Luft ist schön mild, und es weht ein schöner Duft vom Grillen durch die Luft. Die Letzte Amsel trällert noch, und verabschiedet sich vom Tag, auf ihre Weise. Entspannt wird einfach alles. Das ach so lästige Schwitzen wird weniger, und man fühlt sich auch nicht mehr so schlapp. Die Nacht wird lau, und man will nicht so richtig ins Bett, weil es so schön angenehm ist. Das im Winter so „bedrohliche “ Dunkel, scheint freundlicher zu sein, als sonst. Die Stille nicht mehr so „Erdrückend“ wie im Herbst, oder Winter. Die Natur atmet und wir atmen mit ihr, vergessen den Rytmus des „Tages Atmen“ gehetzt und gejagt. Vorbei, bis zum nächsten Tag. Abendstund, du machst uns gesund…………..

 

Und heute empfiehlt der Küchenchef…..

Als alter und erfahrener Mensch kann ich nur folgendes raten, vergesst TV, vergesst Pay TV. Es gibt nichts besseres als:: Chaträume. Die Unterhaltung ist auf 100 Prozent. Lachfaktor garantiert nach Anzahl der User fast über 90 Prozent. Die besten sind die Kranken, welche sich sofort und ohne Hemmungen zu Wort melden. Meinungen, und seien sie noch so verworren prallen aufeinander. Und wer die neuesten Beschimpfungen und Beleidigungen mit bekommen möchte: Sofort im Chat anmelden. Die Meinung des anderen zählt eh nicht, sie haben immer recht, und erklären das auch vehement. Einem Rudel Wölfe, dem man im Winter ein Stück Fleisch hin wirft, ist zivilisierter als diese User. Was auch immer gut ankommt, ist:: Schubladen Denken:“ Ja klar die Männer.“ Die Frauen sind doch immer so“. Einfach Spitze, Kopfschmerzen bekommen die nie, wo nichts ist, kann auch nichts schmerzen. Und dann noch: Sex über alles, und zur jeder Tageszeit ein Thema. ( Rauswerfen des MODs nützt nur bedingt) nach einer halben Stunde geht es wieder zum Thema zurück. Und nicht zu vergessen: Die Manieren, vom Feinsten. Könnten in den Vornehmsten Häusern arbeiten ( Das Rülbs und Furz, auch von Frauen, kann man überlesen) Wer lernbegierig ist, ist da genau richtig. Ein Fläschjen Bier morgens um 7 Uhr 30 da kann man gut lernen wie man zum Alkie wird. Und wer gerne mit „Kochprofis“ schreibt ist hier auch richtig. ( Nur mit dem Kaffee kochen, das klappt bei denen noch nicht so richtig, aber, sie sind lernfähig) Ein Rechtschreibe Fehler wird einem schnell angezeigt, wo bei danach die Person mal gerade so fünf Fehler macht, Kleinigkeiten die nicht besondert ins Gewicht fallen. Und nicht zu vergessen: Die Computer Fachleute, hoch ausgebildete Leute, hoch motiviert, und können mit Ratschlägen leicht aus einem Rechner eine „Dampflock “ machen. Und nicht zu vergessen: Die Nick Wechsler. Als „normaler“ bekommen die keine Taste bewegt, und schreiben, aber als Anonymer da ziehen die vom Leder, mit den Übelsten Beschimpfungen. Also, alles vom Feinsten in diesen Räumen. Nicht zögern, sofort anmelden, und genießen. Welchen??? Egal alle fast gleich, nur das Aussehen ist anders… Gruß Tomy111

 

Heute: Montag den…..

Heute am Montag, ist heute Montag? Mal auf meine vielen Gehilfen schauen ! Ach ja, nun, es ist Dienstag. Auch nicht so tragisch. Als Rentner versinken die Tage in einem riesigen Meer an Zeit. Egal ob es Freitag ist, und das Wochenende naht, ich habe immer Wochenende. Oh nein, von Eintönigkeit kann keine Rede sein. Jeder Tag ist anders, und doch gleich. Einer der Höhepunkte der Woche ist der Mittwoch. Mittwoch abends gibt es Bier, nicht im übermaß ,aber für mich genügend. Der Freitag hebt sich dadurch ab, an dem Tag gibt es Mittags kein Fleisch, sondern nur Gemüse und Co. Und mein Tee Abend, ist immer Sonntags. Gehetzte Zeit, in Lichtblicke umgewandelt. Einer der sehr wichtigen Regeln lautet: Komme ich heute nicht, dann komme ich halt morgen ! Lust haben ist mein Antrieb, habe ich keine?? Dann bleibt es erst mal liegen. Was du heute kannst besorgen, verschiebe ruhig auf Übermorgen. Zu „müssen“ ist vorbei, ausverkauft, ein Artikel der nie wieder kommt. Kein aufgewärmtes Essen, sondern frisch gekocht. Und wenn ich keine Lust habe am Herd zu stehen: Pommes mit Mayo tun es auch mal, frisch von der Pommes Bude. Ein „Muss “ habe ich wirklich, aber das kann ich rauszögern. Irgend wann nach dem Aufstehen, mache ich 10 Kniebeugen ( Wie die Sky Fahrer wenn sie einen Hang runter wedeln) die extrem die Bänder dehnen, und dann: Vorbeugen bis es zieht im Rücken. Natürlich wechseln die Übungen sich ab, mit auf den Zehen wippen, mit einer Gleichgewichts Übung( Auf einem Bein stehen) Dieses „Muss“ tut mir gut, also mache ich es auch. Aber sonst, gibt es nur gleitende Tage. So ich „muss“ meine morgentliche Runde drehen, bis dann…