Werters Leiden !

Da mein linkes Bein schmerzte, ging ich zum Hausarzt. Nach zwei Stunden warten ( Der Patient soll sich ja völlig entspannt dem Hausarzt öffen.) kam ich dran. Wo fehlt es, war die Frage ( Wenn ich das wüste, bräuchte ich keinen Arzt.) Ich schilderte meine Schmerzen im linken Bein. “ Gehen sie mal zum Facharzt, Dr. … ! Gut, zwecks Termien rufe ich im Juni an. “ Kommen sie bitte an einem kalten Januar Tag um 8 Uhr zur Behandlung. Na gut, ich füge mich. Der Januar kommt, ich gehe dahin, und bekomme zur Antwort: Tut uns leid, aber es ist nicht kalt genug, wir können sie nicht behandeln, kommen sie in acht Wochen wieder. Ich gehe, und acht Wochen später werde ich behandelt. „Wir schicken den Befund zu ihrem Hausarzt“. Zwei mal pro Woche rufe ich beim Hausarzt an, und frage, ob der Befund angekommen ist. Nach vier Wochen, er ist da. Ich gehe wieder zum Hausarzt, warte zwei Stunden ( Der Patient scheint nervös zu sein.) komme ich dran. „Der Befund ist negativ, wird wohl nur eine Zerrung sein. Aha, Glück gehabt, und Medizin brauche ich auch nicht mehr, hat sich erledigt. So oder so ähnlich sieht unsre “ Gesundheits Versorgung “ aus.

Schreibe einen Kommentar