Es schließt sich mal wieder ein Kreis in meinem Leben…

Man wird älter, auch etwas „Fauler“ und nach dem Motto, bin ja auch nicht mehr der Jüngste, lässt man so dies und das. Schön, am Anfang, nachher merkt man es gar nicht das es weg ist. So, ging es mir die Tage. Ich stelle fest: Ich roste ein. Ja wirklich, auch das Training verhindert das allem Anschein nach nicht. Und mit dem Rad fahren rührt auch nicht da dran. Also, was tun?? Da viel mir ein, das ich vor fünf Jahren  das letzte mal Joga gemacht hatte. Früher: Jeden Abend beim TV schauen, lag ich auf dem Boden mit einer Wolldecke unter mir, und machte Übungen die mir gefielen, und die ich für wichtig hielt.  Das währe ja mal ein Gedanklicher Ansatz. Gesagt und getan. Natürlich hier und da vergesse ich das zu machen, aber wenn, dann merke ich am nächsten Morgen, meine Knochen sind nicht mehr wie Blei.  Natürlich kracht, knackt und scheppert es überall. Und schmerzhaft sind die Übungen auch noch. Aber lieber drei Minuten Schmerzen, die wieder vergehen, als sich den ganzen Tag mit steifen Knochen rum mühen. Und man muss auch nicht auf Kuchen, oder Bier verzichten um Erfolge für sich zu verbuchen. Das stört beim Joga nicht…

und mich schon gar nicht. Und so schließt sich schon wieder ein Kreis, wo man es selben nicht vermutet hätte… Schönen Tag noch, und weiterhin hier viel Spaß wünscht euch der Tomy111

Der Herbst kommt…………

Der Herbst kommt, und lässt uns wieder Türen und Fenster schließen. Die Heizung läuft auch schon, nein, nicht auf vollen Touren aber ohne sie geht es nicht mehr. Und alle Jahre wieder, beginnt wieder alles von Vorne. Das erste Tellerchen mit Vanille Zucker steht schon auf dem Ofen. ( Duftet schön nach Vanille.) Das letzte mal wurde „Moskito“ Spray im Schlafzimmer versprüht gegen die „Plagegeister“. Andere schönere Düfte bekommen im Schlafgemach wieder die „Oberhand“. Die „Zeitschalt Uhren“ werden umgestellt, da es immer früher dunkel wird. Ohne Licht morgens aufstehen geht auch nicht mehr. Und leicht schiefe Blicke in Richtung Arzneimittel Schrank lassen uns wissen, die nächste Erkältung könnte kommen, sind wir „Vorbereitet“ ? Na ja, alle Jahre wieder, aber auch vertraut das Ganze…… Gruß Tomy111

Der „Weltfriede“ möge kommen!

Wie kann Weltfriede entstehen, wann man noch nicht mal mit dem Nachbarn von Nebenan klar kommt? Oder wie kann Friede für alle Menschen sein, wenn sich in Chat Räumen die User gegenseitig beleidigen? Das wird wohl nie mal etwas, es sei denn: Ein neuer Feind taucht auf, und die Menschen verbünden sich, und haben ein Ziel. Dann wird Friede unter den Menschen herrschen, aber den Feind brauchen sie dann noch. Und danach?? Wird es wie immer weiter gehen. Nein, ich habe Recht. Klar mal nachgeben, oder mal nachdenken,  all das brauche ich nicht. Denn: Ich bin es ja. Allem Anschein nach unfehlbar, Übermensch, ein genialer Kopf und Denker. Das ich falsch liegen könnte kommt mir erst mal nicht in den Sinn. Woher dann??? Bin ja Übermensch. Tja dann wird es wohl zu meinen Lebzeiten nichts mit dem Weltfrieden. Da müssen dann andere Generationen drauf hoffen ( Und werden hoffentlich nicht bitter enttäuscht.) Aber so in meinem Umfeld, herrscht schon ein kleiner Welt Friede, der sorgsam gepflegt werden muss, und wo man Störer von Außen abwehren muss. Denn da beginnt es erst mal, denn wo drei sich nicht einigen können, oder wollen, da kann kein „Weltfriede“ entstehen. Gruß Tomy111

Tja so geht es im Leben…

Da war ich jung. Ich machte Überstunden. Und als es hieß 12 Stunden Schicht sagte ich ja. Ich dachte ja auch mal an meine Rente. So ich fragte einen Kollegen: Machst du auch die 12 Stunden ? “ Ich, bin doch nicht verrückt in der Hitze hier, nein ich lege mich lieber ins Schwimmbad „. Die Zeit verging, Überstunden machte er nie. Und dann wurde er schwer „krank“. Er konnte nur noch Frühschicht machen ( Keine Prämie keine Zulagen, kleinerer Verdienst.)Ich machte dann freiwillig „Spätschicht“ über 25 Jahre. Der Tag kahm, er und ich konnten in den Vorruhestand gehen. Es wurde gerechnet was wir danach an Rente bekamen. Er hatte pro Monat 300 Euro weniger als ich an Rente ( Beim gleichen Lohn.) Er war entsetzt, zu wenig, wie kann das sein?? Ich erinnerte ihn an unser Gespräch vor Jahren, und seine 25 Jahre Frühschicht, ( Ohne Zulagen) still war er, und ging drei Jahre später als ich, immer noch mit viel weniger als ich in Rente. ( Nicht nur: heute, heute, morgen ist mir egal) Es rächte sich was er gemacht hatte.

Alles neu macht der September !

Das neue Aussehen und die neuen Möglichkeiten gefallen mir sehr gut. Ein Lob an die Admin, schön gemacht. Natürlich harkt es noch an der einen oder anderen Stelle, aber das wird auch noch kommen. Und sonst schön, leicht zu handhaben, und macht viel her. Alles in allem, schön. Weiter so…..

PS. Grüße von Gromit und Freund…..